NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste e.V.

Deutsche Straße 10
44339 Dortmund
Anfahrt
Tel.work 0231 47 42 92 10
Faxfax 0231 47 42 92 11

Hintergrund

Logo weiterkommen!

Die Arbeitsrealität in den freien darstellenden Künsten hat sich in den vergangenen Jahren tiefgreifend gewandelt. Für ein erfolgreiches Arbeiten in der Freien Szene gibt es heute immer noch kaum praxisnahe Ausbildungsmöglichkeiten.

Aus diesem Grund hat das Landesbüro weiterkommen! entwickelt. Hier kommen Akteur*innen mit ihren individuellen Kompetenzen zusammen, um nicht nur von anderen, sondern auch voneinander zu lernen.

weiterkommen! schafft Räume für den Austausch von Ideen, Methoden und Arbeitsstrukturen – unter konkreten thematischen Schwerpunkten.

"Kunst und was wir dafür wirklich brauchen"

Von November 2016 bis März 2017 hat die Dramaturgin Uta Atzpodien im Auftrag des NRW Landesbüros den Bedarf an Fort- und Weiterbildungen von freischaffenden Künstler*innen im Ruhrgebiet und NRW untersucht. Zahlreiche Online-Befragungen und intensive Interviews ergaben ein überaus differenziertes Bedarfsspektrum.

Daraus entstanden ist die Studie „Kunst und was wir wirklich dafür brauchen. Bedarfsanalyse für eine Konzeption bedarfsgerechter und innovativer Qualifizierungsangebote für professionell agierende freie darstellende Künstler*innen im Ruhrgebiet/ NRW“. Von der Studie ausgehend hat das NRW Landesbüro weiterkommen! entwickelt.

Die Publikation zum Download:

Kunst und was wir dafür wirklich brauchen (PDF)

Filmische Statements von Künstler*innen aus NRW

Mit kurzen filmischen Statements haben freie darstellende Künstler*innen aus NRW erfrischend lebendig zur Bedarfsanalyse beigetragen. Ihre Erfahrungen, Einschätzungen und Visionen waren wegweisend für „Kunst und was wir dafür wirklich brauchen“.

Filmschnitt und Bearbeitung: Rüdiger Bauschen / Kamera: Uta Atzpodien

Ansprechpartnerin für weiterkommen! ist Helene Ewert.